01.07.2014

Auf nach Flandern! / On my way through Flanders!


Ab dem 11. Juli breche ich zu einer längeren Reise auf, unter anderem wird sie mich nach England führen (wo ich wegen meines Krieg der Welten-Projektes recherchieren werde), vor allem aber werde ich Flandern besuchen, um mich in der Comic-Hauptstadt Brüssel und sonst im Land umzusehen. Ich bin sehr gespannt darauf, denn ich bin mit der frankobelgischen Comic-Kunst aufgewachsen und mich interessiert, wie viel ich davon in Belgien sehen und aufsaugen kann! Anschließend verschlägt es mich noch in die Niederlande, ebenso ein Land, dessen Comic-Kunst ich sehr schätze, allen voran Henk Kuijpers´ Franka.
Mitnehmen auf meine lange Reise werde ich "Krieg der Welten" und immer wieder (und hoffentlich lange) daran arbeiten, sodass ich ein tüchtiges Stück damit weiter komme. Wünscht mir also gute Fahrt - in der Realität und auf dem Papier!
Ach ja: Das oben gezeigte Bild, in der Alexander in einer - möglicherweise zukünftigen? - Identität als nächtlicher Held, der sich vor Häschern verstecken muss, zu sehen ist, lehnt sich an das berühmte "schmalste" Haus Brüssels im Jugendstil an, das Maison Saint-Cyr von Gustave Strauven.
Auf bald! Euer Thilo.

From July 11th on I will be road-tripping. Besides England, where I will do some research for my upcoming War of the Worlds graphic novel, I am going to travel Flanders, where I hope to see a lot of the beautiful art and cities of the region and of course: the comics. I grew up with franco-belgian comics like Tintin, Spirou or Sammy, and I still love them with all my heart.
I will take my War of the Worlds project with me to work on it during this long journey dedicated to the comics.
Oh, and the splash image above with Alexander as a nocturnal hero (maybe a possibility for his future career) is set at one of the narrowest houses of Brussels, the Maison Saint-Cyr by Gustave Strauven, depicting another aspect I will hopefully dive into when being in Flanders: Art Nouveau.