09.09.2012

Basil Animationszeichnung / The Great Mouse Detective animation sheet


1986 veröffentlichten die Walt Disney Studios den Zeichentrickfilm "Basil, der große Mäusedetektiv", eine Adaption des Kinderbuches von Eve Titus, das die berühmten Geschichten um den Meisterdetektiv Sherlock Holmes in die Mäusewelt verlegt. Disney war damals in der Not, einen Erfolg platzieren zu müssen, da ihr vorheriger Film "Taran und der Zauberkessel" ein Misserfolg gewesen war. Vielleicht, weil der letzte große Erfolg "Bernard und Bianca" auch ein Film mit Mäusen gewesen war, verlegte man sich bei "Basil" wieder auf die Welt der Nagetiere. Und das Konzept ging auf: Der Film gilt heute als der Anfang dessen, was man in Fachkreisen die "Disney Renaissance" nennt, die sich bis zu ihrem ersten riesigen Erfolg, dem Film "Arielle - die Meerjungfrau" immer weiter nach oben entwickelte. Auch "Basil" wurde vom Team um die gleichen Regisseure wie die "kleine Meerjungfrau" entwickelt, John Musker und Ron Clements.
Irgendwann kam mir dann diese aus den Beständen des Studios veräußerte Animationszeichnung auf der Frankfurter Buchmesse in die Hände, die mir auf Anhieb sehr gefiel - so leicht, so locker gezeichnet, sehr flüssig und bereits die Bewegung impliziert, mitgedacht. Man spürt förmlich, wie sich Basil gleich bewegen wird. Und ich erinnerte mich sofort an die Szene, aus der diese Zeichnung stammt, denn sie ist sehr typisch dafür: Basil erklärt seinem Assistenten und der frisch eingetroffenen Klientin Olivia (ein kleines Mäuse-Mädchen) gerade, wie ein bestimmter Kriminalfall zustande kam, indem er eine Pistole in einen Stapel Kissen abfeuert und das Ereignis anschließend auf etwas krude Weise chemisch "analysiert".

In 1986 Walt Disney Animation released its 26th animated feature "The Great Mouse Detective", based on the children´s book series "Basil of Baker Street" by Eve Titus, who adapted the cosmos around the classic Sherlock Holmes adventures into a mice-based fairy tale. The movie was a slight success upon its initial release after a series of failed features, and set the stage for the so-called Disney Renaissance, a phenomenon in the world of animation which grew until the major success of "The Little Mermaid" of 1989, Disney´s great comeback hit. Basil was the first feature directed by the team including the same directors as "Mermaid", John Musker and Ron Clements.
On a day on the Frankfurt Book Fair some years ago, I happened to pass a stand which sold some of the classic animation memorabilia, and the animation sheet above, supposedly a "rough animation" done by a key animator for the character of Basil, was to be sold. I instantly loved it, because of its compelling artistic element of movement frozen into a single drawing, and also because I at once remembered the scene from which it is: It´s the one in which Basil is just introduced as a genius but odd character to the audience while explaining the course of a criminal case by shooting a load of shred into a bunch of pillows (carrying them on the hand here) and analyzing that throughout a weird chemical process afterwords.